Sa, 27.02.2021
Fische


Lexikon

Verblendung

zahnfarbene Beschichtung von zahnprothetischen Gerüsten

Basis von Zahnersatz kann ein stabiles Gerüst aus Metall oder einer Metalllegierung sein. Aus ästhetischen Gründen ist im sichtbaren Bereich der ersetzten Zähne "Metallic-Look", ob goldig oder silbrig, unerwünscht. Das Prothesengerüst erhält daher eine Auflage (Verblendung) aus zahnfarbenen Materialien. Das können Kunststoffe oder die noch naturnäher wirkenden keramischen Materialien sein. Die Verblendung wird in mehreren Schichten nacheinander auf das Gerüst aufgetragen. Jede Schicht wird in einem weiteren Arbeitsgang gehärtet: Kunststoff wird polymerisiert (lichtgehärtet), Keramik gesintert (gebrannt).

Wird das gesamte Metallgerüst überzogen, spricht man von einer Vollverblendung, die Verblendung nur einiger Zahnflächen heißt Teilverblendung. Aus Kostengründen werden Verblendungen an nicht (immer) sichtbaren Teilen des Gebisses eingespart.  

Der Zahntechniker braucht neben der Beherrschung von Verarbeitungsregeln ein hohes Maß an Erfahrung und Experimentierfreude, um "seinem" Zahnersatz eine der Natur nachempfundene individuelle Note zu geben.

Das Bild zeigt eine vollverblendete Metallkeramikbrücke.  



Copyright © 2003 by Wupper Dental GmbH - Alle Rechte vorbehalten
Die Website wird mit der Portalsuite PS2002 Advanced Plus (Version 3.1.2 RC 2) der Portunity GmbH betrieben
Die Darstellung passt für Bildbreiten ab 800 Bildpunkte und ist mit MS Internet-Explorer erprobt

Portal:

Code:

Was macht man . . .
Ehealltag
Versicherungsalltag
Klare Anweisung
Familienplanung
Behandlungsrisiko
Vorsorge
Vergleich
Autopanne
Missverständnis
Mundhygienefolgen
Ernährungsumstellung
Chefsache
Kriminell