Su, 28.11.2021
Schütze

1. Advent


Lexikon

Metalle

Material zur Herstellung zahnprothetischer Produkte

Metalle werden in der Zahntechnik häufig und vielfältig verwendet. Sie dienen als Material für kompletten Zahnersatz (z. B. Vollgusskronen) oder Teilprodukte einer prothetischen Versorgung (z. B. Stahlbasis als Gerüst, Goldkrone als Grundlage für eine Verblendung, Titan für Implantate). Die meisten Metalle werden in einem Gussverfahren verarbeitet.

Für die vielen unterschiedlichen Einsatzbereiche gibt es viele verschiedene Metallarten mit unterschiedlichen Eigenschaften.

Zu den Edelmetallen (EM) gehört Gold, das von den meisten Patienten gut vertragen wird, ohne allergische Reaktionen auszulösen. Gold hat eine hohe Biokompatibilität. Reines Gold ist für die Verarbeitung in der Zahntechnik jedoch zu weich. Es werden andere Metalle beigemengt, die den Härtegrad erhöhen. Gold wird in zahlreichen Legierungen angeboten.

Nicht-Edelmetalle (NEM) werden wegen ihrer hohen Festigkeit vorwiegend für den verblendeten "Unterbau" genutzt. Die Verblendung oder ein Überzug aus Kunststoff verhindern unmittelbaren Kontakt mit körpereigenem Gewebe und gleichen eine gegenüber den Edelmetallen geringere Biokompatibilität aus. Eine Ausnahme bildet Titan, das härteste Metall. Es zählt zwar nicht zu den Edelmetallen, weist aber die höchste Biokompatibilität auf. Implantate werden wegen dieser Eigenschaft häufig aus Titan gefertigt. Auch Nicht-Edelmetalle sind in diversen Legierungen erhältlich.

Metall wird der Zahntechnik von industriellen Herstellern als gebrauchsfertige Legierung in Gebinden mit kleinen "Portionen" in Form von Plättchen, Nuggets (kleine Bröckchen) oder winzigen Barren geliefert. Auch Ketten zum Abschneiden kleiner Stücke sind üblich.



Copyright © 2003 by Wupper Dental GmbH - Alle Rechte vorbehalten
Die Website wird mit der Portalsuite PS2002 Advanced Plus (Version 3.1.2 RC 2) der Portunity GmbH betrieben
Die Darstellung passt für Bildbreiten ab 800 Bildpunkte und ist mit MS Internet-Explorer erprobt

Portal:

Code:

Was macht man . . .
Ehealltag
Versicherungsalltag
Klare Anweisung
Familienplanung
Vorsorge
Behandlungsrisiko
Vergleich
Autopanne
Missverständnis
Mundhygienefolgen
Ernährungsumstellung
Kriminell
Chefsache